„Wilde 13“ bewegt Menschen mit Behinderung

Die Mitglieder des Reitvereins Hövelhof mit ihrem Vorsitzenden Heinrich Kückmann freuen sich über das neue Schulungspferd „Wilde 13“. Der Name ist allerdings nicht Programm, wild ist die „Wilde 13“ nicht, sondern eher ruhig und zuverlässig. Diese Eigenschaften sind besonders wichtig, denn das neue Pferd wird für den normalen Schulbetrieb des Reitvereins aber auch für das pädagogische Reiten für Menschen mit Behinderungen eingesetzt.

Mit finanzieller Unterstützung durch die Volksbank Delbrück-Hövelhof konnte diese Investition jetzt verwirklicht werden.

Freuen sich über das neue Pony. v.l.: Daniel Deppe, Helena Meier, Guido Zahlten, Constantin Lakenbrink, Friedhelm Vogelsang (Leiter Reiten für Menschen mit Behinderung), Alfons Hesse (Regionalmarktleiter Volksbank Delbrück-Hövelhof) und Heinrich Kückmann (Vorsitzender des Reitvereins Hövelhof)