Delbrück, im Juli 2016

Großzügige Unterstützung für die Fußballabteilung in Westerloh

Als besonders förderungswürdig wird der Neubau des Sportheimes eingestuft und als Leuchtturmprojekt mit 5.000 Euro gefördert.
Der FC Westerloh-Lippling kann diese großzügige Finanzspritze der Volksbank Delbrück-Hövelhof gut gebrauchen, denn am Grubebach entsteht ein Neubau der Extra-Klasse. Funktional und gut durchdacht ist das neue Sportheim des heimischen Fußballclubs. 430 Quadratmeter werden eingeschossig bebaut und sollen den aktiven Fußballern und den Gastvereinen schnellstmöglich wieder zur Verfügung stehen.

Die Volksbank Delbrück-Hövelhof unterstützt ehrenamtliches Engagement auf vielfältige Weise. Rund 130.000 Euro Spenden aus den Reinerträgen des Gewinnsparens stehen der Bank jährlich zwecks Weiterleitung an gemeinnützige Vereine und Institutionen zur Verfügung.  
Zum Stichtag 30. Juni wurden bereits 83 Vereine mit Spendengeldern finanziell unterstützt.

Freuen sich über die finanzielle Unterstützung der Volksbank und den sichtbaren Baufortschritt ihres neuen Sportheimes. V.l. Bernd Nölkensmeier, Vorsitzender FC-Westerloh, Verena Heitmar, Volksbank-Geschäftsstellenleiterin in Lippling, Rudolf Hagenbrock, Vorstand Volksbank, Dietmar Dübeler, Geschäftsführer FC-Westerloh, und Helmut Wiesing, Neubau-Arbeitskreis FC-Westerloh