Delbrück, im Mai 2018

Wir trommeln uns nach Afrika

Die Schülerinnen und Schüler der Lippe-Grundschule erlebten mit ihren Eltern, Geschwistern sowie Lehrerinnen und Lehrern eine begeisternde musikalische Reise nach Afrika.

Die Turnhalle bebte, als alle Kinder der ersten bis vierten Klassen mit ihren Trommeln loslegten. Am Freitag, den 4. Mai 2018 war das Mitmach-Trommel-Konzert der Höhepunkt der Projekttage zum Thema "Afrika".
Mit Dr. Fofo und seinem DJ-Kollegen hatten die Kinder am Morgen in mehreren Workshops verschiedene Trommelrhythmen eingeübt, die sie auf ihrer musikalischen Reise nach Afrika vorführten. Es waren aber nicht nur die Rhythmen allein, sondern ihre Verbindung mit Gesang und Tanz, was die afrikanische Lebensfreude in der großen Turnhalle für die Kinder und die Erwachsenen fühlbar werden ließ.
"Wer heute Nachmittag dabei war, hat gespürt, dass die Trommelzauber-Aktion ein wichtiges Erlebnis für unsere Schülerinnen und Schüler ist. Auch gerade zurückhaltende Kinder lassen sich von dem besonderen Gemeinschaftsgefühl anstecken und machen begeistert mit", freut sich Cornelia Steppuhn, Schulleiterin der Lippe-Grundschule.

Auf den Weg nach Tamborena, wie es im Mitmachlied der Trommelzauber-Crew heißt, machten sich gegen Ende des Programms auch einige Mütter und Väter, die von ihren Kindern auf die Bühne geholt wurden. Der Trommelaktionstag findet zum dritten Mal an der Lippe-Grundschule statt. Er wurde mit einer Spende im Wert von 1000 Euro von der Volksbank Delbrück-Hövelhof unterstützt.
Auch der Förderverein der Lippe-Grundschule beteiligte sich großzügig an den Kosten.

Frau Steppuhn nimmt den Spendenschein der Volksbank Delbrück, überreicht von Ralf Müller (1. v. r.), entgegen. Der Förderverein der Lippe-Grundschule, vertreten durch Axel Josen (1. Vorsitzender, 1. v. l.), Regine Bußemas (stellv. Vorsitzende, 3. v. l.)) und Anna Berhorst (Geschäftsführerin/Kassiererin, 2. v. l.), unterstützte den Trommelaktionstag ebenfalls großzügig.