Delbrück/Hövelhof, im August 2018

185 Jahre Erfahrung und Bild der Bank geprägt

Volksbank dankt fünf Jubilaren für ihr Engagement

Sie sind die „Visitenkarte“ jeder Bank und prägen das Bild eines Geldhauses in der Öffentlichkeit mehr als jede Gebäudefassade: Mitarbeiter/innen, die der Bank seit vielen Jahren die Treue halten und nicht selten zum „Inventar“ gezählt werden. Die Volksbank Delbrück-Hövelhof nutzte jetzt die Gelegenheit, sich bei fünf Mitarbeitern für deren langjähriges Engagement zu bedanken: Anita Krusenotto, Kaunitz und Hubert Peterburs, Hövelhof (45 Jahre), Karl-Heinz Gröpper, Hövelhof (40 Jahre), Michael Fraune, (30 Jahre) und Markus Berhorn, (25 Jahre) aus Delbrück, haben allesamt ihre Ausbildungen bei der heimischen Volksbank absolviert. „Das sind summa summarum 185 Jahre Erfahrung und Kompetenz im Dienste von Mitgliedern und Kunden“, dankte Vorstandsvorsitzender Jörg Horstkötter in einer kleinen Feierstunde.

V.l. Vorstandsvorsitzender Jörg Hörstkötter dankte den langjährigen Mitarbeitern Markus Berhorn, Anita Krusenotto, Karl-Heinz Gröpper, Hubert Peterburs für ihren Einsatz. Betriebsratsvorsitzender Harald Thorwesten und Generalbevollmächtigter Alfons Hesse gehörten zu den ersten Gratulanten. (Es fehlt Michael Fraune)

Auf die klassische Volksbank-Karriere blickt Markus Berhorn zurück. Er ging gleich nach dem Erwerb der Fachoberschulreife im Sommer 1993 zur damaligen Spar- und Darlehnskasse Delbrück und absolvierte dort eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Ausdauer und Zielstrebigkeit bewies der Jubilar bei seinen kontinuierlichen Weiterbildungen zum Fachwirt und zum Bankbetriebswirt. Er besuchte zahlreiche Seminare in der Vermögensberatung. Mitglieder und Kunden der Bank kennen ihn seit vielen Jahren als Privatkundenbetreuer der Geschäftsstelle in Delbrück.

Michael Fraune ist seit August 1988 durchgängig im Haus der Volksbank Delbrück-Hövelhof tätig. Der Diplom-Bankbetriebswirt ist für das Rechnungswesen und Zahlungsverkehr verantwortlich. Der sogenannte Betriebsbereich, der von Mitgliedern und Kunden eher selten wahrgenommen wird, ist für einen reibungslosen Bankbetrieb unentbehrlich.

Zehn Jahre zuvor – im August 1978 startete Karl-Heinz Gröpper seine Ausbildung in der Volksbank Hövelhof. Nur der zu absolvierende Grundwehrdienst unterbrach seine langjährige Betriebszugehörigkeit in den vergangenen 40 Berufsjahren. „Charly“ Gröpper ist als Baufinanzierungsberater wichtiger Ansprechpartner für Bauwillige in der Sennegemeinde

Auf ein besonderes Betriebsjubiläum dürfen Anita Krusenotto und Hubert Peterburs zurückblicken. Seit 45 Jahren sind sie im Dienst des heimischen Kreditinstituts tätig.

Anita Krusenotto hat im Service in der Geschäftsstelle in Kaunitz ihren festen Arbeitsplatz und ist dort als langjährige Ansprechpartnerin den Kundinnen und Kunden bestens bekannt.

Hubert Peterburs hat stets Flexibilität bewiesen. Viele Jahre war er als Kundenberater in Hövelhof und Riege tätig. Wenn „Not am Mann“ war stand der Jubilar stets zur Verfügung. Heute arbeitet Hubert Peterburs in der Datenverarbeitung im internen Betriebsbereich in der Geschäftsstelle in Hövelhof.