Delbrück, im Oktober 2019

jugend creativ

Jugendwettbewerb feiert 50-jähriges Jubiläum

Kunstpädagogen der örtlichen Schulen und Jurymitglieder eröffneten am gestrigen Dienstag die neue Wettbewerbsrunde unter dem Motto: „Glück ist …“ Die offizielle Auftaktveranstaltung bildet jedes Jahr den Start des bekannten Jugendwettbewerbes. Referent Uwe Nowakowski, der bereits seit 49 Jahren den Wettbewerb als ehemaliger Schulleiter und Juror auf Bezirks- und Landesebene begleitet, resümierte über den erfolgreichen Verlauf des Vorjahres und informierte über die aktuelle Aufgabenstellung.

Inspiriert von der ersten Mondladung riefen die Genossenschaftsbanken im Jahr 1970 den 1. Inter-nationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ ins Leben. Mit dem Start des 50. Wettbewerbs am 1. Oktober dieses Jahres feiert die traditionsreiche Initiative ihre Jubiläumsrunde. Kinder und Jugendliche aus sieben europäischen Ländern können in Bildern und Kurzfilmen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und zeigen, was Glück für sie persönlich bedeutet.

„Der Jugendwettbewerb ist seit 45 Jahren fester Bestandteil des gesellschaftlichen Engagements der Volksbank Delbrück-Hövelhof. Mit seinem länderübergreifenden Ansatz unterstützt er zudem auch den europäischen Gedanken und das Miteinander. Jedes Jahr werden in den Zweigstellen unserer Bank mehr als 3.000 Beiträge eingereicht. Das beeindruckt und zeigt, dass der Wettbewerb eine enorme Wertschätzung auch in unserer Region genießt und einen hohen Stellenwert als nachhaltige Bildungsinitiative einnimmt“, so Jörg Horstkötter, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Delbrück-Hövelhof.

50. Jahre Jungendwettbewerb. 15 Kunstpädagogen der örtlichen Schulen waren zu Gast in der Volksbank Delbrück-Hövelhof und eröffneten die Jubiläumsrunde unter dem Motto: Glück ist … Referent Uwe Nowakowski (links) und Marketingmitarbeiterinnen Stefanie Scherf (3.v.r.) und Birgit Kerkstroer (rechts) informierten über den neuen Wettbewerb.

Am Wettbewerb teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen, in den drei Kategorien Bildgestaltung, Kurzfilm und Quiz. Bilder und Quizscheine, die bis zum 6. März 2020 bei den Geschäftsstellen der Volksbank Delbrück-Hövelhof eingereicht werden, wo auch die Teilnahmeunterlagen erhältlich sind, nehmen an der örtlichen Jurierung teil. Die besten Beiträge der Ortssieger im Bereich Bildgestaltung werden anschließend an die Landesebene weitergereicht. Kurzfilme werden direkt online auf dem Videoportal www.jugendcreativ-video.de eingereicht und dort auf Ortsebene und Bundesebene juriert. Ende Mai 2020 wählen Bundesjurys in Berlin schließlich die besten Bilder und Kurzfilme Deutschlands aus.

Die Bundessieger werden mit dem begehrten Hauptpreis – der Teilnahme an der einwöchigen Bundespreisträgerakademie in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee – ausgezeichnet. In der Kategorie Bildgestaltung haben die erstplatzierten Bundessieger jeder Altersgruppe zudem die Chance auf eine internationale Auszeichnung, deren Preisträger im September 2020 in Berlin bekannt gegeben werden. Darüber hinaus wird unter den Filmen des Videoportals ein mit 300 Euro dotierter Publikumspreis vergeben.

Über 90 Millionen Wettbewerbsbeiträge seit 1970

Bis zu 700.000 Wettbewerbsbeiträge werden bei Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz jährlich eingereicht, allein in Deutschland sind es jedes Jahr mehr als 500.000 Beiträge. Damit zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben der Welt. Über 90 Millionen Wettbewerbsbeiträge wurden seit der ersten Wettbewerbsrunde im Jahr 1970 international eingereicht – das sind 700 Fußballfelder voller Kunst!