Kaunitz, im Mai 2019

jugend creativ

Die besten Künstler Deutschlands kommen aus Kaunitz

Feierstunde in der Grundschule Kaunitz. Thomas Henkenjohann, Vorstandsmitglied der Volksbank Delbrück-Hövelhof überbringt tolle Neuigkeiten. Beim 49. Internationalen Jugendwettbewerb hat die Grundschule Kaunitz erneut erfolgreich teilgenommen. Auf Ortsebene, Bezirksebene, Landes und Bundesebene haben sich Schülerinnen und Schüler gegen eine starke Konkurrenz durchgesetzt und das Thema „Musik bewegt“ auf kreative Weise umgesetzt. Bundesweit wurden eine halbe Million Beiträge, davon 329.000 Bilder beim größten Jugendwettbewerb „jugend creativ“ eingereicht.

Vier Landespreisträger erhielten jetzt ihre Siegerurkunden und Preisgeschenke.

Luis Geer und Richard Johannliemke erzielten in der Altersgruppe 1 (1./2. Klasse) den vierten Platz und erhalten jeweils 75 Euro. Elenya Grimsehl, ebenfalls Altersgruppe 1, erreichte mit ihrem Bild Platz 3 und ein Preisgeld von 100 Euro. Celina Maxime Schmidt, Altersgruppe 2 (3.+4. Klasse) erzielt den mit 200 Euro dotierten 1. Platz auf Landesebene.

Die besten Bundessieger wurden anschließend durch die Bundesjury am 20. Und 22. Mai ermittelt. 250 Bilder und 90 Kurzfilme haben sich für den Bundesentscheid qualifiziert.

Elenya Grimsehl und Luis Geer aus Kaunitz gehören zu den Siegern.

„Mit ihrem Bild „Ich liebe es auf der Bühne für andere zu singen!“ belegte Elenyas Bild den dritten Platz. Luis Geer wurde für sein Bild „Ich liebe Konzerte von der OMG-Band“ mit dem fünften Platz ausgezeichnet.

Neben Urkunden erhalten die beiden Bundessieger einen Kreativworkshop in der Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee. Unter fachkundiger Anleitung können sich die Kinder und Jugendlichen in verschiedenen Werkstätten ausprobieren und weiterentwickeln, mit Gleichgesinnten austauschen und an einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm teilnehmen. Die Preisträgerakademie zählt zu den Höhepunkten des Jugendwettbewerbs und bildet zugleich den Abschluss der Wettbewerbsrunde.

vorne v.l.: Celina Maxime Schmidt, Elenya Grimsehl, Luis Geer und Richard Johannliemke

„Unsere Bank richtet den Jugendwettbewerb seit über 45 Jahren aus. Wir freuen uns immer wieder aufs Neue über die große Beteiligung der Kinder und Jugendlichen in unserer Region. Es ist uns ein wichtiges Anliegen zur Förderung der Kreativität mit diesem Wettbewerb beizutragen“, so Thomas Henkenjohann.

Am 1. Oktober startet der 50. Internationale Jugendwettbewerb mit Schauspielerin Iris Berben als Schirmherrin in die große Jubiläumsrunde. „Glück ist…“ lautet dann das Motto. Mitmachen können wie immer Schülerinnen und Schüler der 1. Bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen.