Verl, im Dezember 2019

Hürden zur digitalen Bankfiliale überwinden

Mitglieder der kfd zu Gast in der Volksbank

Auf Initiative der Kaunitzer Frauengemeinschaft haben 14 Teilnehmer einen aufschlussreichen Nachmittag in der Zweigniederlassung der Volksbank Delbrück-Hövelhof in Kaunitz erlebt. Bankexperte Markus Harbord informierte die Gäste über die vielseitigen Möglichkeiten der Online-Filiale. „Ihre Bedenken und anfänglichen Berührungsängste sind unbegründet“, ermutigt Markus Harbord die Zuhörerinnen und Zuhörer und führt in Echtzeit die praktische Handhabung des Online-Bankings und der VR-Banking App an der Leinwand vor.

Das Interesse an dieser Veranstaltungsreihe ist groß. Auch Kundinnen und Kunden, die es bis dato bevorzugt haben ihre Bankgeschäfte persönlich vor Ort zu erledigen, sind zunehmend von den Vorteilen der bequemen und einfachen Handhabung überzeugt. Fragen zur Sicherheit werden häufig gestellt. Doch auch hier kann der Fachmann beruhigen. „Wenn Sie gewisse Dinge beachten, ist ein Missbrauchsrisiko sehr gering“, so Markus Harbord.

Rund 2000 Bankkunden über 60 Jahre nutzen bereits die bequeme Möglichkeit der Online-Filiale der Volksbank Delbrück-Hövelhof. Die Tendenz ist steigend: Immer mehr ältere Menschen sind mit der Handhabung von PC, Tablet und Smartphones gut vertraut.

Auf Einladung der Volksbank in Kaunitz informierten sich Interessierte aus erster Hand bei Referent Markus Harbord (hinten 2.v.r) über aktuelle Entwicklungen elektronischer Bankdienstleistungen. Auch die Prokuristen Alfons Hesse (3.v.l.) und Henrich Kettelhoit-Lohmann (r.) begrüßten die Gäste.