Delbrück, im November 2019

Hürden zur digitalen Bankfiliale überwinden

Seniorenunion zu Gast in der Volksbank

Auf Initiative der Delbrücker Seniorenunion haben knapp 30 CDU-Mitglieder einen aufschlussreichen Nachmittag in der Volksbank Delbrück-Hövelhof erlebt. Bankexperten Daniel Brüggemeier und Markus Harbord informierten die Gäste über die vielseitigen Möglichkeiten der Online-Filiale. „Ihre Bedenken und anfänglichen Berührungsängste sind unbegründet“, ermutigt Daniel Brüggemeier die Zuhörer. Gemeinsam mit seinem Kollegen erklärt er in Echtzeit an der Großbildleinwand das Online-Banking und die VR-Banking App und führt die praktische Handhabung vor.

Das Interesse an dieser Veranstaltungsreihe ist enorm. Gerade ältere Kundinnen und Kunden die es bis dato bevorzugt haben ihre Bankgeschäfte persönlich vor Ort zu erledigen sind zunehmend von den Vorteilen der bequemen und einfachen Handhabung überzeugt. Fragen zur Sicherheit werden häufig gestellt. Doch auch hier können die Fachleute beruhigen. „Wenn Sie gewisse Dinge beachten, ist ein Missbrauchsrisiko sehr gering“, so Markus Harbord.

Rund 2000 Bankkunden über 60 Jahre nutzen bereits die bequeme Möglichkeit der Online-Filiale der Volksbank Delbrück-Hövelhof. Die Tendenz ist steigend: Immer mehr ältere Menschen sind mit der Handhabung von PC, Tablet und Smartphones gut vertraut.

Die Seniorenunion bleibt gut informiert. Bernhard Scheller und Günter Knoche (Mitte) trafen mit dem Vortrag „Digitale Bankleistungen“ in der Volksbank Delbrück-Hövelhof das Interesse ihrer Mitglieder. Referenten Daniel Brüggemeier (li.) und Markus Harbord (re) gaben Infos aus erster Hand.