Delbrück/Hövelhof, 2020

210 Jahre Erfahrung im Dienst der Volksbank

Ein nicht ganz „normales“ Jubiläum feierten in diesen Tagen sechs langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbank Delbrück-Hövelhof. Aufgrund der derzeitigen Beschränkungen wurde auf die sonst üblichen Feierstunden verzichtet. Dennoch war der Dank und die Anerkennung des Vorstandes Jörg Horstkötter und Rudolf Hagenbrock nicht minder groß.

Ehrung auf Abstand. Vorstände Rudolf Hagenbrock (3.v.l.) und Jörg Horstkötter (2.v.r) bedanken sich bei langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Silbernes Betriebsjubiläum feiern (v.L.) Alfons Hesse und Maria Santüns. Dank für 40-jährige Dienstzeit gehen an Maria Kaupenjohann, Andreas Joachim, Heinz Funke und Marita Schönebeck

 

Prokurist Alfons Hesse und Maria Santüns dürfen auf eine 25-jährige Betriebszugehörigkeit zurückblicken. Maria Kaupenjohann, Prokurist Andreas Joachim, Heinz Funke und Marita Schönebeck sind bereits seit 40 Jahren bei der heimischen Kreditgenossenschaft beschäftigt.

Alfons Hesse startete am 1.April 1995 seine Tätigkeit als Innenrevisor für die Volksbank Westerloh-Westerwiehe. 1998 wurde Alfons Hesse zum Prokuristen ernannt. Fortan übernahm er den Bereich der Unternehmensorganisation. 2002 wurde Alfons Hesse zum Vorstandsmitglied bestellt und leitete die Bank gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Rudolf Hagenbrock bis zur Fusion mit der Volksbank Delbrück-Hövelhof im Jahr 2013. Heute verantwortet der Jubilar als Prokurist den Produktionsbereich.

Bankkauffrau Maria Santüns nahm ihre Tätigkeit ebenfalls am 1. April 1995 in der Abteilung Innenrevision auf, allerdings bei der Volksbank in Delbrück, die damals noch als Spar- und Darlehnskasse firmierte. 1997 wechselte sie in die Kreditabteilung der Bank. Dort war Sie einige Jahre für die Kontodisposition verantwortlich. Seit 2004 bis heute ist sie als Sachbearbeiterin im Spezialkreditmanagement tätig.

Schreibtisch an Schreibtisch mit Maria Santüns arbeitet Jubilarin Maria Kaupenjohann, die auf eine 40-jährige Betriebszugehörigkeit zurückblicken kann. Die gelernte Bankkauffrau hat 1980 ihre Arbeit bei der Volksbank Westerloh-Westerwiehe aufgenommen und wechselte 2013 mit der Fusion ihren Arbeitsplatz von Schöning nach Delbrück. Sie ist auch im Spezialkreditmanagement tätig.

Ebenfalls seit 40 Jahren im Dienst der Volksbank ist Prokurist Andreas Joachim. Der gebürtige Hövelhofer startete 1980 als Auszubildender in der damaligen Spar- und Darlehnskasse vor Ort. Er durchlief Stationen als Kreditsachbearbeiter und Innenrevisor und übernahm bereits 1989 Steuerungs- und Führungsaufgaben. 2004 wurde der Jubilar zum Prokuristen bestellt und verantwortet seitdem die Risikosteuerung der Gesamtbank.

Auch Heinz Funke hat das Bankerhandwerk von der Pike auf gelernt. Seine Laufbahn in der Volksbank Westerloh-Westerwiehe begann ebenfalls vor 40 Jahren als Auszubildender. Durch stetige Fort- und Weiterbildungen baute er sein fundiertes Finanzwissen als Privatkundenberater auf. Sowohl bei Kolleginnen und Kollegen als auch in der Schöninger Kundschaft verschaffte ihm dieses bis heute eine hohe Wertschätzung. 2002 wurde er durch den Vorstand zum Prokuristen der Volksbank Westerloh-Westerwiehe befördert.

Die Vierte im Bunde der 40-jährigen Jubilare ist Marita Schönebeck. Gemeinsam mit Heinz Funke und Maria Kaupenjohann startete sie ihre Ausbildung in der Volksbank Westerloh-Westerwiehe. Beständigkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität sind Eigenschaften, die die Jubilarin seit 40 Jahren auszeichnen. Sie ist sowohl in der Abteilung Marktfolge Passiv als auch in der Geschäftsstelle Schöning wichtige Ansprechpartnerin.