Delbrück, im September 2020

Junge Filmemacher erobern in Delbrück das Siegertreppchen

Kreative Sieger geehrt

Eine gelungene Überraschung für Henri D. der, stellvertretend für sein 8-köpfiges Filmteam „Rich Kids“, am Mittwoch in der Volksbank Delbrück-Hövelhof, den mit 100 Euro dotierten 5. Landespreis beim Jugendwettbewerb entgegennehmen durfte. Zuvor wurde er schon mit dem ersten Platz auf Ortsebene ausgezeichnet.

Im Rahmen der diesjährigen Siegerehrung in der Wettbewerbskategorie „Film“ überreichten Birgit Kerkstroer und Stefanie Scherf an insgesamt neun Filmteams Preise im Gesamtwert von 500 Euro. Zwei Schülergruppen erhielten zudem Förderpreise für ihre eingereichten Filmbeiträge.

Sie alle haben ihre kreativen Ideen zum Thema „Glück ist…?“ in Bewegtbilder festgehalten.

Stop-Motion Filme, Rollenspiele, Interviews oder auch kurze Spielfilme wurden eingereicht. „Einige Beiträge waren so aufwendig inszeniert und herausragend gespielt, dass es die vierköpfige Fachjury schwer hatte, sich für die besten Filme zu entscheiden“, so Stefanie Scherf.

Insgesamt erreichten 17 Filmbeiträge die heimische Volksbank. „Wir haben uns über die steigende Resonanz sehr gefreut“, so Birgit Kerkstroer. Die noch recht „neue“ Kategorie Film ist erst seit sieben Jahren Bestandteil des größten Jugendwettbewerbes, der in diesem Jahr bereits seit einem halben Jahrhundert von Volks- und Raiffeisenbanken in 7 europäischen Ländern veranstaltet wird.

„Erstmalig konnten in diesem Jahr auch Grundschüler Filme einreichen“, freut sich die Wettbewerbsverantwortliche. Drei motivierte Grundschulteams haben bei dieser Premiere mitgemacht und wurden auch mit Ortspreisen ausgezeichnet.

Siegerehrung 2020

In der Altersgruppe 2

(3. + 4. Schuljahr)

von links nach rechts:

Platz 2: Lucius H. und Timo B.

Platz 1: Emma L.

 

Altersgruppe 3

(5. + 6. Schuljahr)

von links nach rechts:

Platz 3: Jakob A. und Adrian K.

Platz 1: Joris B. und Julian R.

Platz 2: Zoe K. und Leni R.

Altersgruppe 5

(10. bis 13. Schuljahr)

Schüler*innen der Jahrgänge 10 - 13 bilden die stärkste Gewinnergruppe und wurden mit zwei Förderpreisen sowie Plätze 1 bis 3 Platz ausgezeichnet.