Delbrück/Westenholz, im Dezember 2020

"Haus Lebensfreude" in Westenholz

Ein Weihnachtsgeschenk für die Bewohner

Der Schwester-Neria-Fonds hat es sich zur Aufgabe gemacht, unheilbar kranke Menschen zu unterstützen und ihre letzte Zeit mit einer möglichst hohen Lebensqualität schmerzfrei zu verbringen. Neben der Pflege und der Betreuung dieser Patienten durch Palliativmediziner und ehrenamtlichen Helfer*innen geschieht dies auch durch die Anschaffung technischer Hilfsmittel in den Pflegeheimen.

In der Woche vor Weihnachten hat der Verein dem „Haus Lebensfreude“ in Westenholz einen speziellen Pflegerollstuhl übergeben. Für Pflegekräfte und Patienten ist ein solcher Rollstuhl eine große Hilfe bei der Bewältigung der täglichen Pflegearbeit. Finanziert wurde der Rollstuhl durch eine Aktion der Volksbank Delbrück-Hövelhof, bei der Vereine und Institutionen, die im Geschäftsgebiet der Volksbank liegen, ein nachhaltiges Projekt realisieren.

Weitere Informationen zum Schwester-Neria-Fonds e.V., zu den Zielen und den Aktivitäten  finden sie auf der Homepage: www.schwester-neria-fonds.de.

Bei der Übergabe waren dabei (von links): Christine Gertkemper, Leiterin des „Haus Lebensfreude“, Birgit Kerkstroer, Volksbank Delbrück-Hövelhof, Rita Dunschen, Vorsitzende des Schwester-Neria-Fonds