Hövelhof, im Juli 2021

Im Hövelhofer Gemeindeforst wächst ein „Volksbank-Wald“ heran

Für jedes Mitglied, das im vergangenen Jahr neu zur großen Gemeinschaft der 17.100 Bankteilhaber gekommen ist, pflanzt die Volksbank Delbrück-Hövelhof einen Baum. Der Wald der Sennegemeinde Hövelhof wurde so im Frühjahr um 200 neue Eichen aufgeforstet.

„Diese nachhaltige Aktion passt zu einhundert Prozent zur Volksbank-DNA“, so Vorstandsmitglied Rudolf Hagenbrock. „Langjährige Partnerschaft über Generationen - so verstehen wir unser Geschäftsmodell. Als Volksbank sind wir unseren Mitgliedern verpflichtet. Wir möchten dieser langfristigen Beziehung symbolisch einen Wert verleihen und gleichzeitig etwas Sinnvolles für unsere Region und die Umwelt tun.“

Die Idee der Baumpflanzaktion ist nicht neu. Sie stand schon lange auf der „To do“- Liste der Volksbank. Doch häufig ist es nicht so einfach, wie es scheint. So musste erst einmal ein Waldstück im Geschäftsgebiet der Bank dafür zur Verfügung stehen. Die Volksbank freut sich, dass die Gemeinde Hövelhof diese Fläche bereitgestellt hat.

Die Auswahl und die Pflanzung der neuen Bäume übernahm Gemeindeförster Klaus Wullenweber.  „Die stattlichen Eichen, die allesamt gut angegangen sind, sind klimastabiler und werden in Zukunft andere Baumarten wie beispielsweise Fichten ersetzen.